Hansjörg Rist’s Erinnerungen

Hansjörg Rist

Hansjörg Rist


Der Degerlocher Kaufmann Fritz Rist erbaute in 1927 das erste Wochenendhaus auf einem ehemaligen Gelände eines kleinen Steinbruchs in Waldenbuch. Sein Sohn, Architekt Hansjörg Rist (Jahrgng 1937), erinnert sich an die Erzählungen seines Vaters über den Bau des avangardistischen Wochenendhauses sowie an die Zeit um 1945, als er zusammen mit seinen Eltern und seinen drei Brüdern, den Einmarsch der Franzosen in Waldenbuch erlebte.

Haus RIst 1927

Haus Rist 1927

Das erste Wochenendhaus in Waldenbuch

Das erste Wochenendhaus Rist, heute Panoramaweg 52, früher Feldweg am Wengertberg, wurde 1927 im damals völlig freier Landschaft errichtet. Wie kam es dazu?…Weiterlesen


Tübinger Strasse

Tübinger Strasse

Impressionen vom Einmarsch der Franzosen 1945

Wenn man auf der Tübinger Strasse von Dettenhausen kommend Richtung Waldenbuch fährt und dann nach der Kälberstelle aus dem Wald kommt, war von dem im Aichtal liegenden alten Waldenbuch zunächst nichts zu sehen. Ausser dem Wochenendhaus Rist gab es auf den Höhen keine Bebauung. So stellte sich das Bild auch für die anrückenden französischen Truppen 1945 dar…Weiterlesen


 

 

Print Friendly, PDF & Email