Fotogalerien

 

Titel_Strecke Glashuette

 

Siebenmühlentalbahn

Zwischen 1928 und 1956 verkehrte zwischen Leinfelden und Waldenbuch die “Siebenmühlentalbahn”, die gelegentlich auch als „Schönbuchbahn“ bezeichnet wird, obwohl dieser Name der älteren Bahnstrecke von Böblingen nach Dettenhausen zugeordnet wird. Die Bautätigkeiten begannen im Frühjahr 1919 als Notstandsarbeiten. Im November 1923 mussten, nachdem bereits drei Viertel der Strecke gebaut war, die Arbeiten wegen Geldmangels durch die Inflation eingestellt werden. Im Sommer 1926 wurden die Arbeiten wieder als Notstandsarbeiten weitergeführt. Im Frühjahr 1928 konnte der Betrieb eröffnet werden. In der in diesem Jahr erschienenen Werbebroschüre der Stadt Waldenbuch „Die Schönbuchbahn durch das Reichenbachtal nach Waldenbuch“ wird der Bahnanschluß für Waldenbuch durch den Verfasser Hans-Heinrich Ehrler in feierlicher Weise angepriesen.

In einer Fotogalerie, die z.T. auch private Fotos enthält, wird „Aufstieg und Fall“ dieser Eisenbahnstrecke sehr gut dokumentiert.

index_300

Für eine grössere Ansicht bitte auf die Grafik klicken

Der 1934 gezeichnete Gleis- und Lageplan des Waldenbucher Bahnhofs wurde mir freundlicherweise von  Richard Jansen zur Verfügung gestellt. Bereits 1955 wurde der Personenverkehr eingestellt und 1956 auch im Güterverkehr aus wirtschaftlichen Gründen stillgelegt. Gleise und Bahnhofsanlagen wurden 1957 vollständig abgebaut und die Strecke als Siebenmühlen-Bundeswanderweg ausgebaut. Die Bahnhofsgebäude wurden vom Haka-Werk weiter genutzt und dann 1972 abgerissen. Wie die Bahnstrecke 2009 aussah, ist auf der Seite von Dr. Reiner Schruft mit Fotos dokumentiert….Zur Fotogalerie

Bahnhof Waldenbuch

Für Modelleisenbahnfreunde gab es in den 1950er Jahren von der Firma Faller den Bausatz Nr. 106 von dem Waldenbucher Bahnhof in der Größe von 34 x 15 x 13 cm:

Please wait while the flipbook is loading. If this message is displayed for more than few seconds, then please consider upgrading your browser and read the FAQS from the flip book page. The plugin requires modern HTML5 technology to work properly. Thanks for your patience. To navigate click on next and previous arrows.

 

Von Ernst Blank (1909-2004) wurde in den 1950er Jahren ein Modell des Bahnhofs aus Holz gebaut. Alle Teile wurden von Hand hergestellt und in mühevoller Arbeit zusammengebaut. Lediglich die Farben wurden später durch seinen Sohn übermalt. Herzlichen Dank für die Fotos an Kurt Blank-Markard.

Please wait while the flipbook is loading. If this message is displayed for more than few seconds, then please consider upgrading your browser and read the FAQS from the flip book html5 plugin page. The plugin requires modern HTML5 technology to work properly. Thanks for your patience. To navigate click on next and previous arrows.


In der Zeitschrift „Eisenbahn Geschichte“ hat Hans-Joachim Knupfer einen lesenswerten Artikel über die Schönbuchbahn geschrieben.

Tübingerstrasse Stadtansichten

Diese Fotos von Straßen, Häusern und Geschäften aus der Zeit von 1920 bis 1988 zeigen sehr anschaulich den ländlichen Charakter Waldenbuchs….Zur Fotogalerie


 

Burkhardtsmuehle

Waldenbucher Wirtshäuser

Diese Galerie stellt eine Auswahl von Ansichtskarten aus der Zeit von 1895 bis in die 1970er Jahre dar, die einen Rückblick auf alte, teils nicht mehr vorhandene Gasthäuser, geben soll: Sonne, Zum Schatten, Zur Liebenau, Zur Linde, Zum Hirsch, Rose, Zur Post. Wirtshäuser sind auch ein Teil der Waldenbucher Kulturgeschichte. So traf man sich früher mit Freunden und Bekannten zum Stammtisch in den Kneipen und Gasthäusern und tauschte Neuigkeiten aus. Erinnerungen werden wach….Zur Bildergalerie


Print Friendly, PDF & Email