Waldenbucher Spitznamen

TitelFoto-Rahmen_623

 

Benderslomp, Moschdkopf, Kendlesgärtner, Profitle, Spätzles Mariele……

In der „guten alten Zeit“ trugen viele Menschen in Waldenbuch Spitznamen, „Oname“ und Hausnamen. Teilweise hatten die Wortschöpfungen mit dem Beruf der Betroffenen zu tun, manchmal mit dem Ort, an dem sie wohnten. Wenn man den Spitznamen eines anderen nannte, wusste jeder im Gespräch sofort, von wem die Rede ist. Was früher hier in Schwaben und auch andernorts üblich war, ist heute weitgehend in Vergessenheit geraten. Nur noch eingefleischte Alteingesessene Mitbürger kennen die tatsächlichen Namen, die sich hinter den Spitznamen verbergen.

Damit diese originellen, teils heitere, teils derbe Spitznamen nicht völlig in Vergessenheit geraten,  habe ich ein Register dieser Namen in Waldenbuch und dem umliegenden Ortsteilen angelegt. Mein herzlicher Dank gilt jenen Waldenbuchern/innen, die mir dabei geholfen haben. Auch das ist Teil der Stadtgeschichte, die zu bewahren ich mir zur Aufgabe gemacht habe. Korrekturen und Ergänzungen sind willkommen.

Teilort Abkürzungen: S = Städtle, L = Liebenau, G = Glashütte, W = Weilerberg, H = Hasenhof

Die komplette Liste der Waldenbucher Spitznamen steht auch zum Download bereit. Hierfür am Tabellenende auf den Button „Print Friendly“ klicken.

SpitznameRichtiger NameBildTeilortBerufAnmerkungen
AmigoErwin KaysersbergKaysersberg01SGrafiker und
Kunstmaler
wohnte im Schelmenbiegel. Zeichnete für die Stuttgarter Nachrichten Karikaturen unter diesem Künstlernamen
AnnahannesJohann OttmüllerSLandwirtAuch genannt "Zementhannes". Beim Eisenbahnbau Zement beschafft
Anwalds AnnaAnna ReebmannGEhefrau von Rober Rebmann
Anwalds LieselLiesel HaydnGTochter von Robert Rebmann
Anwalds OttilieOttilie EngGTochter von Robert Rebmann
Anwalds RobertRobert RebmannGLandwirtSein Vater, Balthasar Rebmann, war früher mal der „Anwalt“ (heute Ortsvorsteher), als die Glashütte noch eine selbständige Gemeinde war.
Aue Rigge
Bachenmüllers KarleKarl EckhardtGGroßvater war mit Familie Eckardt aus der Bachenmühle verwandt.
BachschneiderHermann WeinhardtHermann WeinhardtSBankierVater wohnte am Bach in der Seegasse und war Schneider
Bachschneider JakobJakob WeinhardtJakob_WeinhardtSAuch genannt "Goiße Jakob", weil er Ziegen hatte
BaierbäckHelmut NeckerBäcker
BampesKarl WaidelichBHolzhändlerBurkhardtsmühle
Basser AdolfAdolf OttmüllerSLandwirtBlies im Musikverein den Bass
Basser HelmerWilhelm OttmüllerSGipserBlies im Musikverein den Bass
Basser JakobJakob OttmüllerSLandwirtBlies im Musikverein den Bass
Basser LudwigLudwig EbingerSLandwirt aus der MarktstrasseBlies im Musikverein den Bass
Basser WilliWilli OttmüllerSArbeiter
Begga SofieSofie Necker, geb. Schweizer GMutter von Helmut Necker, stammt aus Sielmingen. Die Ableitung bezieht sich auf ihren Vater, der von Beruf Bäcker war. Er hatte mal im Haus am Langen Trieb eine Bäckerei/Backstube.
Begge AnnaAnna Raff, geb. BöppleBäckerstochterVater und Bruder waren Bäcker
BenderslompWilhelm BinderWilhelm BinderLKaufmannKarl Weiß schickte Sohn zum Kolonialwarenladen Binder zum Zigarren holen. Sohn sagte, " Grüß Gott Herr Binder….." Binder fragte zurück wie hat dein Vater mich denn genannt?, Wenn du es sagts bekommst du ein Bonbon. Darauf sagte der Sohn "Benderslomp".
Berg-und Tal BriefträgerWilhelm LaubengaierBriefträger
Bernst BernstErnst NeffHammerschmiede
Bloh BobeleKarl LandenbergerSWaldarbeiterWohnte im Bloh (Nürtinger Strasse)
Blumen SchultesHermann NeffSWerkzeug FabrikantSagte immer: "Lasst Blumen sprechen, unsre Stadt soll schöner werden".
Bomba SchmiedWilhelm BöppleWilhelmBoeppleLSchmied, LKW Fuhrunternehmer. Württembergischer Meister im RadfahrenHat einem Freund an Silvester den Gartenzaun weggesprengt
Bommerer bzw. BlächleKarl EckhardtSFlaschnerGeräusch vom Hämmern
BottetrittJakob TrittSSpediteurErster LKW Spediteur in Waldenbuch
Braunackerschütze??? OttmüllerSFeldschützDas kleine Häusle auf dem Braunacker war sein Unterstand bei schlechtem Wetter
Braunackerschütze AnnaAnna OttmüllerSWaldarbeiterinTochter des Braunacker Waldschütz
BrennenstuhlManfred MaierEhem. Vorsitzender des Obst- und Gartenbauverein Waldenbuch e. V.
Brillen Schneider???, RiethSSchneiderEin Schneider, der eine Brille hatte
Bronna SchultesHans TeinorG
BronnathomasThomas OttmüllerKorbmacherEr wohnte neben dem Seestrassenbrunnen
Buch BabberKarl RaischKarl_RaischSBuchbinderVater von Hermann Raisch
BuchpaperHermann RaischHermann_RaischSSohn von Karl Raisch
Buchtes HannesJohannes HorrerSSchuhmacherMühlhalde. Blies mit Trompete: Behüt dich Gott, es wär so schön gewesen.
BuffyEwald KielmayerEwald KielmayerWar leidenschaftlicher VfB Stuttgart Fan. Genannt nach „Buffy“ (von tschechisch „Dickerchen“) dem für den VfB zwischen 1971-75 spielenden Fußballer Johann Ettmayer.
d'r OinzigeAlfred HoyhGIch bin der Einzige, der noch keinen Spitznamen hat, sagte er einmal. Von da an hies er "dr Oinzige"
d'r SielmingerWilhelm AuchGStammt ursprünglich aus Sielmingen
d'r TrommlerWilly GehringTrommler bei Feuerwehr und Musikverein
DädeErnst KayserMechaniker
Diesel WilhelmWilhelm KrauchGKraftfahrerEhemals Tankstellenbesitzer und Motorradrennfahrer in der Glashütte. Belieferte den früheren ägytischen Präsidenten Nasser mit Lkw. Hat in sein Viertele einen Jägermeister gegossen
Drei Mark MalerHans LeonhardtSMalermeisterHat einmal für Malerarbeit 3 Mark verlangt! Auch Maler Hans genannt
Dudes DitzeFritz HorrerSLöwenwirt
und Metzger
Hat früher Hausschlachtungen durchgeführt
Eckardts BäckHans EckardtSBäckermeisterUnter der Mauer
Ehma HansHans ReebmannG
Ehma KarlKarl ReebmannG
Ehma MarieMarie ReebmannGMarie Rebmann, Großmutter von Gustl Reebmann. Hatten früher mal Bienen, deshalb der Name "Ehma".
Ehma WiesleGEhma = Biene. Der Bienenstand befand sich im Gewann am Hang, in der Nähe vom Haus Rübezahl. Familie Bachmann (Waldhorn) hat dort eine kleine Wiese, was demzufolge „Ehmen-Wiesle“ benannt wurde.
EhmadelleKarl ReebmannGAutomateneinsteller
bei Fa. Lorch
Ehme Kenige???, ReebmannG????Mutter von Hans und Karl Reebmann
Eidechs?????S
Eidechs?????S
Elektrisch ElisE. NeckarS
Elfe LäuterWilhelm BurkhardtSAmtsboteMan sagt er hätte um 11 Uhr der Messnerin beim Läuten geholfen. Er hat mit einem Seil und zwei Glocken geläutet.
Elsässer KarlKarl MüllerGMutter stammte aus dem Elsass
Emma GlatteweckHaushaltshilfeSie machte immer alles sofort!
Emma-EmmaEmma HorrerSHausfrauauch genannt "Kuhbäb" oder "Drecksbäb"
ExquistWilhelm KayserExquisitSWeißgerberWollte immer als etwas Besseres gelten. Er pflegte immer zu sagen:"Unter der Sonne Europas".
Fähneles PaulWKorbmacherHatte Fahnen am Haus.
FahnenschmiedKarl KayserSSchmiedIm 1. WK zuständig für Pferde, auch genannt "Bloh Schmied"
FärberschneiderPaul BauerSSchneiderMarktplatz, Färbte auch Stoffe
Flaschen JakobJakob LaubengaierHandelte mit gebracuhten und neuen Flaschen.
FlaucherChristian BauerSLandwirtKommt von Flöhe???
FotoKarl LeonhardtKarl LeonhardtSFotografErster Fotograf in Waldenbuch
Francee HannesJohannes RaischSArbeiterSein Vater war im 1. Weltkrieg in Frankreich
Fuchsen MarthaSBöblinger StrasseKolonialwaren, zuvor Bürstenfabrikation Gottlieb Fuchs, Auf dem Graben 20
FuzziHeinz LüllHeinzLuellGEr betrieb zusammen mit Willi Koch genannt "Hoss"eine illegale Kneipe auf der Jungviehweide "Ponderosa". Heinz Lüll prägte diese Bezeichnung lange bevor es dort eine Jugendfreizeit gab.
Gaiern BottKarl NeckerKarl_NeckerSSpediteurim Gaiern
Gärtner WalterWalter RebmannWalterRebmannSGärtner
und Nachtwächter
GegeManfred Kielmaier
GeldhäxlerRudolf RiethSAlter Weg. Hat Geld im Heu versteckt und versehentlich gehäxelt. Auch genant "Ölgottel".
GeldmacherWilhelm RuckhSArbeiter, HasenhofHat in einem Ladengeschäft mit Münzrolle bezahlen wollen, die er selbst aus Eisenstangen hergestellt hatte.
GirkeOtto KichererGMaurerWar immer durstig, wenn er von der Arbeit aus Stgt. kam. Ging erst zum Bachmann und sang dort: "Ist der Girke nicht zu Haus, nein er ist auf 'ner Kirbe und holt sich einen Rausch".
Glaser AlbertAlbert BeckSGlasermeister
Glaser PaulAugust Paul BurkhardtAugustPaulBurkhardtSGlasermeister1895-1978, Vater von Paul Burkhardt (*1928)
GlengafuchsHans-Jörg AuchGGroßvater von Gisela Hasenauer wohnte in der Nähe der Glashütter Gleng.
Goiße JakobJakob WeinhardtSEisenbahnarbeiterAuch genannt "Bachschneider Jakob".
Gottfrieds AnnaAnna OttmüllerAnnaOttmuellerTante Emma Laden am Marktplatz
GrabenschmiedWilhelm WeinhardtWilhelmWeinhardtSSchmied
Gräles PaulPaul OttmüllerG
Gratten FritzFritz OttmüllerSKorbmacherKorbmacher auf dem Graben
Gratten WilliWilly OttmüllerSSonnenhang
GrattendelleKarl OttmüllerKarl_OttmüllerSKorbmacherGratten (Korb) – Delle (Karl); ein Korb ist im Schwäbischen ein „Grädda“; Gratten wird abgeleitet von chratto/cratto; Graddamachr ist eine Person, die Körbe flechtet.
Graus Karl Karl AuchGVater von Eugen Auch (Besitzer des Kaufladens Auch) Ludwig Auch und Klara Jung. Name ging auf seine Körpergröße zurück.
GroaleGustav WeinhardtSHolzhändlerBei Versteigerungen bot er immer mit 50 Pfennig Erhöhung " und Fuffzig"!
GugelspaulPaul Bauer
Gute MorgenRolf RaischGd.h. Hör einmal
GypsyWerner WehrWernerWehr
HairauwägnerRichard LandenbergerSWagnerVater von Wägner Johannes, auch "Wegner Richard" genannt.
Hammerschmieds FritzFritz NeffFritz NeffSLandwirtFrüher 1. Vertreter des Bürgermeisters und NSDAP Ortsbauernführer.
Hasehöfer HannesWilhelm RuckhJohannRuckhSLandwirtWohnte im Städtle, stammte aber vom Hasenhof
Hasen KatreKatharina Kerst, geb. JägerGStammte aus dem früheren Gasthaus Hasen in Steinenbronn.
Hechler FriedaFrieda EberweinGMutter von Gerhard Eberwein. der Name Hechler hat seinen Ursprung darin, dass deren Vorfahren Flachs und Hanf mit der Hechel bearbeitet haben
Hechler FritzFritz RebmannGDer Name Hechler hat seinen Ursprung darin, dass deren Vorfahren Flachs und Hanf mit der Hechel bearbeitet haben
HeidegerhardtGerhard Ottmüller
Heima PaulePauline Zorzi, geb. HeimSWaldarbeiterin
Hie und da SchultesWilhelm LandenbergerWilhelmLandenbergerSSägewerksbesitzerEr pflegte zu sagen " Hie und da bin ich auch Bürgermeister"
Hirsch FriedelFriedel Nothhelfer, geb. ???STochter vom alten Hirschwirt
Hirsch PaulPaul LandenbergerSSchreiner
HirschwirtEmil OttmüllerEmilOttmüllerSGasthof Hirsch
HommelGustav HoyhLandwirt
Honig KarleKarl LaiblinKarlLaiblenSOberlehrerDie Leute sagten:"Alle Bienen fliegen aus, nur der Opa (Laiblin) bleibt zu haus.
HopserleAnna Schukowskiwar gehbehindert
HossWilli KochSEr betrieb zusammen mit Heinz Lüll genannt "Fuzzi" eine illegale Kneipe auf der Jungviehweide "Ponderosa".
IggeGerhard PauerGGerhard Pauer; Echter Berliner. Wohnte im Langen Trieb unterhalb des Gasthauses Grüner Baum.
Kaiser Bäck????, KaiserSBäckermeisterKarl Auch – Vater von Eugen Auch (Besitzer des Kaufladens Auch), Ludwig Auch und Klara Jung.
KappamacherKarl EckhardSHutmacherName ging auf seine Körpergröße zurück.
Karresalbe???? EppleVerkaufte von Haus zu Haus Wagenschmiere und Steinöl (gegen Bremsenstiche)
KäshelmerWilhelm KleinS???Mutter hatte beim Binder Käse geklaut und hies "Käsbas"
Kaufmanns AnnaAnna AuchGFrühere Besitzerin eines Tante Emma Ladens
Kaufmanns EugenEugen AuchGFrüherer Besitzer eines Tante Emma Ladens
Kaufmanns ManneManfred AuchManfredAuchGehemals Vorsitzender des Liederkranz Glashütte
KendermüllerSHolzmacherHatte viele Kinder
KendlesgärtnerAugust EbingerSWar lange Zeit Vorstand im Musikverein
KiaferHermann Rebmann *1952SMechanikerEnkel von Hermann Rebmann,
Ochsenwirt und Küfer
KiaferHermann Rebmann 1915-1986SOchsenwirt und Küfermeister (Wein), Sohn vom Ochsenwirt Hermann Rebmann
KiaferHermann RebmannSOchsenwirt und Küfer in Waldenbuch, Unter der Mauer
Kittel und Kap (Dick +Doof)Hermann und Willi EbingerWaldarbeiter
Kloine BrainingerKarl OttmüllerKarl-OttmüllerSSchneider u.
Ladenbesitzer
am Marktplatz
Auch genannt der "kleine Hofschneider"
KrawattenbauerErwin MaurerErwin-MaurerGFuhr mit Kravatte seinen Schlepper
KreitleinAlfred KnodelGNach dem früheren Stuttgarter Fussballschiedsrichter Rudolf Kreitlein benannt
KrombierEmma AuchSGeschäftsfrauEhefrau von Flaschner Auch
KronewirtWalter WagnerWalterWagnerSLandwirt und GastwirtGasthaus Krone
KuhbäbEmma HorrerSHausfrauauch genannt "Emma-Emma" oder "Drecksbäb"
Kunschtner KarlKarl HanselmannSKunstwagnerReparierte die Pferdekutschen
Kupferschmieds FridaFrieda Eckhardt, geb. LaubengaierSTochter vom Bommerer
Kutscher HannesWar Kutscher in Stuttgart
Lada ManneManfred AuchGLadenbesitzer
LammwirtKarl MüllerKarl-MüllerSBrauer und GastwirtGasthof Lamm. SPD Gemeinderat der Stadt Waldenbuch — zeitweise stellvertretender Bürgermeister
Lange AlfredAlfred SchmidAlfredSchmidS
LetleJohannes (Hans) LeonhardtSMalermeisterVater von Kurt, Hans und Dieter
LindenwirtRoland StaigerRolandStaigerSMechaniker und GastwirtGasthof Linde
Maler HansJohannes (Hans) LeonhardtSMalermeisterVater von Kurt, Hans und Dieter Leonhardt
Mändles FriedelFrieda StäblerArbeiterin
Maschinengewehr????, Kayser, geb. WeinhardtSchwester zum Mühlhof Schuster, Mutter vom "Schnatter Karle"
Maurer RudelMaurer RudolfGTaxibetriebHatte in Glashütte das erste Telefon
MilcherHermann AuchG(Großvater von Ursula Leiser und Thomas Auch). In dessen Haus befand sich die „Molke“ (Milchsammelstelle). Er fuhr die Milch aus der Glashütte mit einem Dreirad zur Milchsammelstelle auf der Gänswiese in Waldenbuch.
Milcher FritzFriedrich RuckhFriedrichRuckhSLandwirtSein Großvater hat die angelieferte Milch zum Bahnhof gefahren
MondscheinbauerAlbrecht WezelAlbrechtWezelGLandwirtVorstand des Liederkranz Glashütte von 1978 – 1981; Spitzname kommt daher, dass Albrecht öfters seine Felder bei Dunkelheit mit Scheinwerferlicht bearbeitet hatte. Hat Tag und Nacht gepflügt
MopseOtto LandenbergerLandwirt
Mühlhof SchusterJakob? WeinhardtSSchuster im MühlhofHat im Krieg für Kinder Schuhe aus Gummireifen hergestellt
Mühlsteiner?????Landwirt
Müller ErnstErnst PfannenschwarzERnstPfannenschwarzSLandwirt
OberholzmacherJakob MüllerJakob-MüllerSWaldarbeiter
OchsadelleKarl RuckhOchsendelleSMetzger
OchsagägäGerhard Ruckh
1940-2012
Gerhard-RuckhSVersicherungen
OchsakarlKarl RuckhSOchsenwirtVater von Karl und Gerhard Ruckh
OekonomFritz BurkhardtSLandwirt
OelgottelRudolf RiethWaldarbeiterFrüher wurde in der Familie offenes Öl verkauft, auch "Geldhäxler" genannt
OelriekeFriederike RiethS
Oizichbedeutet: die Einzige
OssdeOskar EberweinGSohn von Jakob Eberwein (Straßenwart) und Vater von Sonja Störzer.
Otto FeileOtto NeffSMesserschmiedSeine Frau Pauline rief:: " Otto feile, feile, Mädle wartet scho a Weile"
Penne FritzFritz SchmidFritzSchmidSTotengräberGrub früher die Gräber von Hand aus, dabei musste man ihm aber viel Most bringen
Pflästerer??? NeckerEs gibt eine ganze Familie, die "Plästerer" genannt wird: z.B. Fritz, Hannes, Karl, Wilhelm. Hatten mehrere Steinbrüche in der Stuttgarter Strasse zur Herstellung von Pflastersteinen. Einen Teil davon hatten sie selbst hergestellt.
PrärieschmiedAlfred KnodelGSchmied
PressantKarl Ottmüller (sen.)SKorbmacherEr hatte es immer eilig, nie Zeit, auch genannt "Immergrün", da er für den Obst und Gartenbauverein tätig war.
Rieles BertaSHAKA Vertreter
RosenhelmerWilhelm Ruckh
Rote MariaMaria OttmüllerHausfrau
Roter ErwinErwin RuckErwinRuckHfrüherer SPD Vorsitzender
s' Julles??? NeckerMilch AnnehmerFrüher war in Waldenbuch eine Molkerei an der Gänswiese
SackzochnerFritz Ruckh (war blind)Stellte mit seiner Frau landwirtschaftliche Säcke mit Namen her
SägeholzKlaus DreichelSaegeholz
Sänger GerhardGerhard WeißSArbeiterWg. einer Hasenscharte klang sein Gesang etwas scheppernd und seine Ausprache war etwas unverständlich.
Sänger KarlKarl RiethSSchneiderUnter der Mauer
Sattler BasKaroline LandenbergerSauch genannt "Karlutsch"
Sattler KarleKarl LandenbergerSattler
SchaalefriederFriedrich SchaalSGipser
Schäfer FriederFriedrich KriegFRiedrichKriegGSchäfer in Glashütte
Schäfer FritzFritz HorrerSLandwirtSeegasse-Vorfahren waren Schäfer
Schäfer GötteleGottlob MüllerSGetränkehändlerWar in seiner Jugend ein guter Turner
Schäfer KarleKarl KriegKarlKriegGSchäfer in GlashütteSohn von Friedrich Krieg
SchlauleRoland SchlotzDiesen Namen bekam er von seinem Lehrer verpasst.
Schlechta SchorschGeorg SchlechtSOfensetzer
Schlosser FranzFranz NagelSSchlossermeisterStuttgarter Strasse. Schwager vom Hasenhöfer Hannes
SchmidfritzFritz NagelFritzNagelSchmiedemeisterWar lange Gemeinderat u. stellv. Bürgermeister und Standesbeamter. Er sagte:"Was er zusammen geschmiedet hat, das hält".
SchmotzleFörster in Plattenhardt
Schnatter KarleKarl KayserSElektromeisterHat immer sehr schnell gesprochen. In der Nürtinger Strasse betrieb er zusammen mit "Schopfer" ein Elektrogeschäft.
SchnufflerWilhelm NeffWilhelmNeff_GitterSGitterrostehersteller, SeitenbachWar ein Naseweis, der immer alles wissen wollte.
SchopferKarl BauerSElektromeisterKam aus Plattenhardt und wohnte dort im Ortsteil Schopf
Schuhmacher RennenwiesePaul RiethPaulRiethSSchuhmacher
Schuhmicheles HelmerWilhelm RuckhS
Schützen FritzFritz HoyhGVater von Alfred Hoyh (d'r Oinzige) bzw. Großvater von Lore Mögle
Schwitz Schreiner???? Landenberger
SeifensiederWilhelm RuckhSLadenbesitzer u.
Obstbauer
Neuer Weg
Seitenbach NeffWilhelm NeffSGitterrostfabrikationAuch genannt "Schnuffler"
SheriffJosef OsswaldGArbeiterspielte in seiner Jugend immer Cowboy und Indianer
SiegerSiegfried WeinhardtRolladenbau
SisiSiegfried Kielmaier
SonnenwirtKarl SchäferLandwirt
Sonnewirts MariaMaria Böpple, geb. SchäferSHaufrau
Spätzles MarieleMarie LehleSFrau LehleKeiner kann so gute Spatzen machen, wie meine Mariele, sagte Ihr Vater, Hermann Landenberger, genannt "Katzenwägner".
SpeckgipserWilhelm EbingerSGipser, wohnte in der MarktstrasseHat bei der Arbeit viel Schmutz gemacht.
Spindel NeffWilhelm (Willi) NeffwillNeffSGewindespindel-
fabrikation
Sprudel WilliWilli RebmannGetränkehändlerVater vom Klaus Rebmann
SpucknapfErich Barth1943, Erich BarthSPostbeamterInhaber der Poststelle und spuckte immer auf den Boden
Stammen KarlKarl MaurerKarlMaurerGVorstand des Liederkranz Glashütte von 1948 – 1960; Großvater von Dieter Maurer
Stammen RoslRosa MaurerGBrunnengasse 4; Schwester von Karl Maurer - ehemals Vorsitzender des Liederkranz Glashütte. Stammte aus Stuttgart-Stammheim.
StarWilli OttmüllerSArbeiter
Steinhauer HannesJohannes RaischGSteinmetzVater von Helmut Raisch
StockbaronRichard BachmannGWohnte gegenüber vom Waldhorn. Ging im Alter immer an zwei Stöcken
Strassenwarts BäbeleBarbara EberweinGFrau von Jakob Eberwein
Strassenwarts GottlobGottlob MüllerGottlobMüllerSStrassenwart
Strassenwarts MarieMarie EberweinGTochter von Jakob Eberwein
Strassenwarts OttoOtto EberweinGDer Vater von Otto Eberwein, Jakob Eberwein, war Straßenwart
SuljeFranz SoulierGLandwirt
Tal BaltesBalthasar u. Karl NeckerSKraftfahrerHatten nach dem II. WK den ersten Holzvergaser LKW
Tal KarlKarl KayserSBäcker und
Holzmacher
Wohnte in der Böblinger Strasse
Täles ElseElse EberweinGdto
Täles GüntherGünther EberweinGdto
Täles GustelGustaf EberweinGArbeiterDie Ableitung „Täles“ bezieht sich auf die Tatsache, dass sie im Glashütter Täle wohnten.
Täles HansHans EberweinGdto
Täles MarieMarie EberweinGdto
TalschorschGeorg KayserLandwirt
TelmerleWilhelm LangohrWilhelmLangohr
Todt BäckEugen TodtEugenTodtSBäcker
TomatentripplerJohann KnodelGName ging auf seinen auffälligen Gang zurück.
Wasser ErichErich RuckhGFrüherer Feuerwehrkommandant in der Glashütte und Theaterleiter beim Liederkranz Glashütte.
Hat früher für die Stadt das Wasser abgelesen.
Wegner HannesJohannes LandenbergerJohannesLandenbergerSWagnerauf dem Graben
Wegner KarlKarl LandenbergerSWagnerWagner im Hof, d.h. gegenüber Rössle im Hof.
Wegner RichardRichard LandenbergerWagnerauch "Hairauwägner" genannt
WenkelludwigLudwig RuckhSMühlenbauerWar immer unterwegs um Mühleneinrichtungen, z.B. Mühlräder zu warten.
WerkelesbäckWilhelm SeegerBäckermeister
WetzeWerner BinderSBinder Lebensmittel & FeinkostDer Name stammt aus der Schulzeit vom Fußballspielen
Zack ZackThomas Auch (Glashütte)GLandwirt
ZementhannesHermann OttmüllerSLandwirtBeim Eisenbahnbau Zement beschafft: Auch genannt "Annahannes".
Zitzi GäKarl BurkhardtSArbeiterHat immer gepfiffen
Zuffenhäuser EmmaEmma Maurer, geb. FritzGLanger Trieb 21; Frau von Karl Maurer und Schwester von Eugen und Karl Fritz. Stammte aus Zuffenhausen
ZweiradgipserErwin LutzSGipserFuhr mit einem Moped
Print Friendly